logo

F+E-Kennzahlen der Schweizer Universitäten und deren Fachbereiche, 3. Ausgabe

Art-Nr.:
Preis: CHF 320.00
Versand: CHF 0.00
Lagerbestand:

Beschreibung:

März 2020, 3. Ausgabe: Auf der Basis der harmonisierten Daten des Bundesamts für Statistik lassen sich vergleichbare finanzielle F+E-Kennzahlen ableiten. So zum Beispiel die durchschnittlichen Kosten pro Vollzeitäquivalent für die Leistungsart F+E für jede der 35 Hochschulen und Universitäten. Im weiteren die selbst erarbeiteten F+E-Mittel, welche nach Wettbewerbsprinzipien vergeben und von privaten Quellen oder dem Bund (F+E-Förderprogramme) akquiriert werden müssen und daraus schliesslich der Selbstfinanzierungsgrad. Diese Daten werden für jede Schule aber auch deren Fachbereiche erhoben und mit den Daten aus früheren Erfassungen 2015 und 2014 verglichen. Die Unterschiede zwischen den Schulen als auch den Fachbereichen sind beträchtlich, einzelne finanzieren sich massgeblich über private Mittel, andere weitgehend über die verschiedenen F+E-Programme des Bundes.

Die zukünftige Prognose der durchschnitlichen Kennzahlen für die vier Organisationen akademische Universitäten, ETH, Fachhochschulen und Pädagogischen Hochschule beschränkt sich aufgrund der Corona-Krise auf die Jahre 2019 und 2020.

Versandkosten: Inland: CHF 0.00
Ausland: CHF 0.00
Bestellen als:
« Ressortforschung 2010-20… | Zurück | Leitfaden 2020-(2021) - … »